News

08.02.2018

Fondation Botnar Projekt zusammen mit afrikanischen Partnern erfolgreich lanciert

Am 29./30. Januar 2018 fand das Kickoff-Meeting zu dem von der Fondation Botnar mit 2.46 Mio unterstützten Projekt statt. In dem Projekt geht es darum, mehr über die Wirksamkeit schulbasierter Massnahmen zur Gesundheitsförderung zu erfahren. Konkret wird in drei verschiedenen afrikanischen Ländern im Rahmen einer 2-jährigen, randomisierten Kontrollgruppen-Studie untersucht, inwiefern sich vermehrte körperliche Aktivität während der Schulzeit, Supplementation mit Mikronährstoffen (Vitamine und Mineralien) und eine Kombination aus beidem auf die Gesundheit von Schulkindern (ca. 8-10 Jahre) auswirkt. Während dem Kickoff trafen sich Vertreter des DSBGs, des Swiss TPHs sowie der drei afrikanischen Partnerländer/-institutionen (Nelson Mandela University, South Africa; Centre Suisse de Recherches Scientifiques, Côte d’Ivoire; Ifakara Health Institute, Tanzania) in der Villa Burckhardt.