/ News, Info

Corona-Krise: Situation am DSBG – Lockerungen Homeoffice Pflicht (Update 15.6.2020)

Coronaviren

3D-Rendering einer mikroskopischen Aufnahme des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2. (Bild: Creativeneko/123rf)

Gemäss den schrittweisen Lockerungen des Bundesrats und der Weisung der Universität Basel ist seit dem 27. April ein erweiterter Zugang zu den Labors möglich. In einem nächsten Schritt erfolgte am 8. Juni die Öffnung von Hochschulen. Aufgrund dessen können die Theorieprüfungen für das FS20 im geplanten Zeitraum vor Ort stattfinden. Weiter lockert das DSBG die Homeoffice Pflicht ab dem 15. Juni unter Einhaltung der Schutzmassnahmen.

Die SwissCovid App ist da: Die Departementsleitung empfiehlt allen Mitarbeitenden und Studierenden am DSBG diese App zu nutzen und dadurch einen wertvollen Beitrag zu einem allfälligen Contact Tracing zu leisten.
WICHTIG: Die App ist freiwillig. Privatsphäre hat oberste Priorität – somit werden keine persönlichen Daten zentral gespeichert.

News rund um die Corona-Krise, welche die gesamte Universität Basel betreffen

Studium am DSBG: Merkblatt für Theorieprüfungen (Stand, 9.6.2020)

Die Durchführung der Sportpraxis erfolgt im Zwischensemester in verkürzter Form, ohne Anwesenheitspflicht und mit einem entsprechenden Schutzkonzept, sofern:
1. Die vom BAG kommunizierten Öffnungsmassnahmen weiterhin gelten

2. Entsprechende Hallen und Anlagen zur Verfügung
stehen

Termine
Blockwoche 1:         Mo., 8. Juni bis Fr., 12. Juni 2020
Dazwischen:            Übungsphase in Form von Tutoriaten
Blockwoche 2:         Kalenderwochen 33/34 oder 34/35 (in Planung)
In allen Blöcken steht die Prüfungsvorbereitung im Zentrum.

Informationen zu den sportpraktischen Prüfungen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Theorieprüfungen finden wie geplant vom 16. Juni bis 3. Juli statt. Die Studierenden sind verpflichtet, den Prüfungsplan vor der Prüfung zu konsultieren und den Durchführungsort zu verifizieren. Das Merkblatt mit den wichtigsten Informationen zur anstehenden Prüfungszeit finden Sie hier.

Blockwochen

Sportwoche in Tenero (M2): ABGESAGT > Ersatzangebot 28.9 - 2.10.2020
Magglinger Hochschulwochen: ABGESAGT > Das BASPO wird die Studierenden diesbezüglich noch direkt informieren.
Blockwoche «Naturerlebnisse im Gebirge» (M2): Findet – Stand 9.6.2020 – wie geplant statt. Natürlich hängt auch deren definitive Durchführung vom weiteren Verlauf der Corona-Krise ab.

Studienabschluss Ende FS 2020

Das Ziel ist, dass die Pandemie und deren Auswirkungen den Übertritt in das nächste Studienjahr bzw. einen Abschluss des Studiums nicht behindern.

Alle detaillierten Informationen erfolgen jeweils per Mail. Deshalb bitten wir alle Studierenden, ihren «stud.unibas-Mailaccount» regelmässig zu prüfen.

Fragen?
Die PK DSBG hilft Ihnen gerne: pk-dsbg@unibas.ch
Allgemeine Informationen und Richtlinien für Studierende der Universität Basel

Arbeiten am DSBG: Lockerung der Homeoffice Pflicht (Stand 15.6.2020)

Seit dem 15. Juni ist das Arbeiten vor Ort am DSBG unter Einhaltung der Schutz- massnahmen an den drei Standorten (Villa Burckhardt, Eisarena Nord/Süd, St. Jakob-Turm) wieder möglich. Die geltenden Schutzkonzepte finden Sie hier:
Schutzkonzept Villa Burckhardt
Schutzkonzept Eisarena Nord und Süd
Schutzkonzept St. Jakob-Turm

Trotz dieser Lockerungen soll aber weiterhin ein Grossteil der Belegschaft im Homeoffice verbleiben, sofern dies betrieblich umsetzbar ist (in Absprache mit dem/r Vorgesetzten).
Allgemeine Informationen und Richtlinien für Universitätsmitarbeitende

Informationen zu folgenden Einrichtungen am DSBG:
Departementssekretariat: teilweise wieder wie folgt geöffnet
Sportmedizinisches Ambulatorium: ab dem 8. Juni wieder geöffnet
UB Medizin: eingeschränkte Nutzung Informationen

Forschung am DSBG: punktuelle Lockerungen (Stand, 30.4.2020)

Der Bundesrat hat verkündet, die Mitte März ausgesprochenen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus schrittweise zu lockern. Gemäss dem anschliessenden Entscheid des Rektorats der Universität Basel ist – unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen – seit dem 27. April ein erweiterter Zugang zu den Labors möglich.
Am DSBG bleiben die bisher geltenden Massnahmen für die Forschung aber grundsätzlich bestehen. Punktuelle Lockerungen erfolgen lediglich projektspezifisch und ausschliesslich nach Genehmigung eines Konzepts sowohl durch die Departementsleitung des DSBG, als auch durch die Fakultätsleitung.
Individuelle Absprachen und Lösungsansätze für Forschungsprojekte und wissenschaftliche Mitarbeitende werden weiterhin dezentral geregelt.
Allgemeine Informationen und Richtlinien für Forschende der Universität Basel