Events /

Erstes Transnational Project Meeting des Erasmus+-Projektes “Basic motor competencies in Europe (BMC-EU) – Assessment and Promotion” erfolgreich durchgeführt.

BMC EU

Ziel des von Erasmus+ geförderten Projektes ist es, in verschiedenen europäischen Ländern die motorischen Basiskompetenzen (MOBAK) bei Primarschülern und –schülerinnen zu erfassen und möglichen Förderbedarf aufzuzeigen. Basierend auf den Resultaten wird ein «Teacher’s toolkit» entwickelt, um den Lehrpersonen entsprechende Hilfestellungen in der Förderung der Schüler und Schülerinnen zu bieten.

Beim Transnational Project Meeting fanden sich vom 14.-16. März 2018 insgesamt 20 Vertreter und Vertreterinnen aus den 14 europäischen Projektpartnern (Universitäten aus Belgien, Deutschland, Italien, Griechenland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz, Slowakei, Tschechien und EUPEA) in der Villa Burckhardt des Departements für Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG) der Universität Basel ein. Unter der Leitung von Christian Herrmann und Marina Wälti des DSBG wurden die Datenerhebung und das Datenmanagement sowie in einem Praxisteil die Standardisierung der MOBAK-Testitems abgestimmt.  

Weitere Informationen zum Projekt finden sich unter www.mobak.info/bmc-eu.