Lukas Streese studierte insgesamt fünf Jahre an der Deutschen Sporthochschule Köln. Nach drei Jahren absolvierte er den Bachelorstudiengang Sport und Leistung, um anschliessend ein zweijähriges Masterstudium mit dem Fachgebiet Sport- und Bewegungsgerontologie anzuschliessen. Während dieser Zeit hat er drei Jahre als Hilfskraft bei einer Doktorarbeit mit dem Thema „akustische Reafferenzen im Sport“ mitgearbeitet und war im Zuge dieses Projektes an zwei Publikationen beteiligt. Nach seinem Masterstudium hat er begonnen am Department für Sport, Bewegung und Gesundheit als Doktorand und Projektassistent in dem vom SNF-geförderten ExAMIN AGE-Projekt (Exercise, Arterial Cross-Talk Modulation and Inflammation in an Ageing Population) zu arbeiten.

Seine Forschungsschwerpunkte sind: die retinale Gefässanalyse als vaskulärer Biomarker und die Auswirkungen körperlicher Aktivität auf die Gefässgesundheit.