Swiss European Mobility Program

Das Swiss European Mobility Program SEMP (vormals ERASMUS) hat zum Ziel, die Studierendenmobilität sowie die Zusammenarbeit zwischen den schweizerischen und anderen europäischen Hochschulen zu fördern.

Dazu werden via die Nationale Agentur Movetia Mittel für Auslandsaufenthalte an Partneruniversitäten zur Verfügung gestellt.

Die möglichen Destinationen finden sich auf der Partnerdatenbank des Student Exchange moveon

Der Ablauf für Studierende des DSBG, die an einem Austausch teilnehmen möchten, sieht wie folgt aus:

  1. Der / die Studierende informiert sich auf der Homepage des DSBG sowie des Student Exchange und der Partneruniversitäten über Studienangebote, Voraussetzungen und Prinzipien des Austauschs. Anhand dieser Informationen entscheidet er / sie sich für max. 3 Wunschuniversitäten. 
    Sollten nach der eigenständigen Information auf den o.g. Websites noch Fragen zu klären sein, kann die Studienfachberatung des DSBG kontaktiert werden.

  2. Interessierte melden sich online über das Anmeldeformular an. Der Link zum Formular und zur Erstregistrierung wird Ende Januar freigeschaltet. 

  3. Die für einen Austausch ausgewählten Studierenden nominiert die PK DSBG bei der entsprechenden Universität. 

  4. Nach der Nominierung sollten die Studierenden von der Gasthochschule über deren Anmeldemodalitäten informiert werden. Die Studierenden sind selbst verantwortlich, alle Anmeldeschritte an der Partneruniversität fristgerecht zu erledigen.

  5. Der / die Studierende füllt den Studienvertrag der Universität Basel aus und reicht diesen bis spätestens 8 Wochen vor dem Aufenthalt bei der PK DSBG ein. Änderungen können innerhalb der ersten 2 Wochen des Semesters auf der Rückseite angebracht werden, müssen aber dann wiederum von der PK DSBG und dem Departemental Coordinator der Partneruniversität bewilligt werden. In Ausnahmefällen kann die PK DSBG während des Auslandsaufenthalts eine Belegung an der Uni Basel bewilligen (z.B. bei Modulprüfungen). 

  6. Die Studienleistungen werden nach der Rückkehr des / der Studierenden entsprechend des Learning Agreements und der Datenabschrift der Partneruniversität von der PK DSBG angerechnet. Die administrativen Prozesse werden mit dem Mobility Office geklärt.

Bei Interesse an fächerübergreifende Partnerabkommen mit europäischen Universitäten kontaktieren Sie bitte immer zuerst das Student Exchange
Das Learning Agreement muss wiederum bei der PK DSBG eingereicht werden. Erbrachte Leistungen während des Austauschs können ausschliesslich im Wahlbereich angerechnet werden.


EUCOR - The European Campus

EUCOR ist die grenzüberschreitende Konföderation der Oberrheinischen Universitäten in Basel, Freiburg, Strasbourg, Karlsruhe und Mulhouse/Colmar.

Mit dem auf dem Studierendenausweis der Universität Basel abgedruckten EUCOR-Logo können Studierende der Universität Basel an den o.g. Universitäten Lehrveranstaltungen besuchen sowie Bibliotheken und andere Einrichtungen benutzen. Wer regelmässig während des Semesters an einer EUCOR-Universität Lehrveranstaltungen besucht, kann einen Fahrkostenzuschuss beantragen.

Studierende des DSBG, die Lehrveranstaltungen an einer EUCOR Universität besuchen wollen, finden hier weitere Informationen.

Zur Anrechnung von Studienleistungen muss vorgängig ein Studienvertrag mit der PK DSBG abgeschlossen werden.