Sport- und Bewegungsmedizin

Die Sport- und Bewegungsmedizin am DSBG ist Teil der Medizinischen Fakultät der Universität Basel. Sie befasst sich mit der Diagnostik, Prävention und Therapie von chronischen Erkrankungen.

Die Sport- und Bewegungsmedizin richtet ihre Forschung schwerpunktmässig auf die Wirkung von Bewegung auf den Organismus. Dabei beschäftigt sie sich sowohl mit den physiologischen Grundsätzen als auch mit den klinischen Endpunkten. Die Sport- und Bewegungsmedizin arbeitet interdisziplinär mit den trainingswissenschaftlichen und pädagogisch-sozialwissenschaftlichen Bereichen zusammen.

Kooperationen in der Forschung betreibt die Sport- und Bewegungsmedizin mit weiteren Departementen der Medizinischen Fakultät der Universität Basel als auch zahlreichen national und international renommierten Partnern.

Die Sport- und Bewegungsmedizin teilt sich auf in zwei Abteilungen, der für Präventive Sportmedizin & Systemphysiologie und Rehabilitative  & Regenerative Sportmedizin.

Die Sport- und Bewegungsmedizin betreibt ein Sportmedizinisches Ambulatorium mit breit gefächertem diagnostischem Angebot in Prävention und Therapie von chronischen Krankheiten als auch zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit von Patienten, Bewegungseinsteigern bis hin zum Spitzenathleten.