Abteilung Sport und Psychosoziale Gesundheit

Die Abteilung Sport und Psychosoziale Gesundheit wird von Prof. Dr. Markus Gerber geleitet.

Angesichts der weiten Verbreitung von psychischen Beeinträchtigungen in unserer Gesellschaft befasst sich die Abteilung Sport und Psychosoziale Gesundheit im Sinne der Gesundheitsförderung und Primärprävention zum einen mit der Frage, inwiefern bei gesunden Personen durch Bewegung und Sport das psychosoziale Wohlbefinden verbessert bzw. das Auftreten psychischer Beschwerden verhindert werden kann. Unter anderem wird untersucht, ob Bewegung und Sport als Stressbewältigungsstrategien genutzt werden können, ob regelmässige körperliche Aktivität mit einer besseren Schlafqualität und einem geringeren Burnout-Risiko einhergeht, ob durch körperliche Aktivität soziale und personale Ressourcen (z.B. soziale Integration, emotionale Intelligenz, kognitive Leistungsfähigkeit, Kreativität, mentale Stärke, etc.) gefördert werden können und wie sich mit adäquaten Mitteln das Bewegungs- und Sportverhalten in bestimmten Bevölkerungsgruppen verbessern lässt.

Zum anderen richtet sich die Forschung in der Abteilung Sport und Psychosoziale Gesundheit im Sinne der Sekundär- und Tertiärprävention auf die Frage, ob Bewegung und Sport bei Personen mit bereits vorliegenden psychischen Störungen (z.B. Depressionen, Burnout, Suchterkrankungen) als Therapieform eingesetzt werden können. Darüber hinaus wird erforscht, inwiefern sport- und bewegungstherapeutische Massnahmen nachhaltig gestaltet werden können und wie die betroffenen Personen mit Hilfe massgeschneiderter und personalisierter Interventionsmassnahmen beim Aufbau eines körperlich aktiven Lebensstils unterstützt werden können.

Markus Gerber

Prof. Dr. Markus Gerber
Leiter Abteilung Sport und Psychosoziale Gesundheit
Villa Burckhardt
Gellertstrasse 156, 4052 Basel

Tel: +41 61 207 47 83

E-MAIL SENDEN