Masterarbeit und Masterarbeitsäquivalent

Gemäss § 19 der Ordnung für das Masterstudium Sport, Bewegung und Gesundheit (19.12.2016) ist vor Abschluss des Masterstudiums eine schriftliche Masterarbeit zu verfassen und zu präsentieren. Die Masterarbeit muss die Fähigkeit der bzw. des Studierenden zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit nachweisen.

Um den Studierenden die Publikation ihrer Masterarbeit in einer Fachzeitschrift zu ermöglichen, kann diese auch als Masterarbeitsäquivalent erstellt werden, d.h. Hauptbestandteil der Arbeit ist ein publikationsfähiger, wissenschaftlicher Zeitschriftenbeitrag. 

Masterarbeitsprozess 2018/2019


Masterarbeiten am DSBG

Die drei Lehr- und Forschungsbereiche Sport- und Bewegungsmedizin, Sportwissenschaft und Bewegungs- und Trainingswissenschaft stellen den M2-Studierenden die vom DSBG zu vergebenden Masterarbeitsthemen im Rahmen einer Infoveranstaltung vor. Die Studierenden erhalten hierzu eine Einladung per Mail. 
Die zu vergebenden Themen werden anschliessend auf ADAM zur Verfügung gestellt. 

Um ein Masterarbeitsthema des DSBG zu erhalten, müssen die Studierenden eine Bewerbung mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben bezüglich des gewählten Themas bei dem bzw. der gewünschten Betreuer bzw. Betreuerin (= Erstgutacher bzw. Erstgutachterin) einreichen. Die Erstgutachter und Erstgutachterinnen sind die primären Ansprechpersonen für die Masterarbeiten.


Aktuelle Ausschreibungen von Masterarbeiten


Eigenständig gewählte oder externe Masterarbeiten

Bei eigenständig gewählten Masterarbeitsthemen können die Studierenden mit ihrem Themenvorschlag entweder an einen internen wissenschaftlichen Mitarbeitenden des DSBG als Erstgutachter bzw. Erstgutachterin herantreten oder sich eine wissenschaftlich qualifizierte externe Betreuungsperson suchen.

Externe Gutachter und Gutachterinnen müssen von der Prüfungskommission des DSBG (PK DSBG) genehmigt werden. Gemäss § 19 der Masterordnung "Sport, Bewegung und Gesundheit" vom 19.12.2016 müssen Gutachtende habilitiert, promoviert oder gleichwertig qualifizierte Experten sein.

Von Studierenden mit externen Gutachtern bzw. Gutachterinnen muss daher rechtzeitig vor Beginn der Masterarbeit ein entsprechender Antrag, inkl. Lebenslauf bei der PK DSBG eingereicht werden.


Masterarbeitsäquivalent

Der Ablaufprozess zur Erstellung eines Masterarbeitsäquivalents folgt dem normalen Ablaufprozess der Masterarbeiten. Jedoch sind im Rahmen der Anfertigung vier weitere Schritte zu beachten:

Masterarbeitsäquivalent

Praktische Hinweise zu Masterarbeit und Poster

Die Masterarbeit muss gebunden in zweifacher Ausfertigung beim Sekretariat des DSBG (St. Jakob-Turm) eingereicht werden. Fällt das Abgabedatum auf ein Wochenende oder Feiertag, kann die Masterarbeit bis zum nächsten Werktag 17.00 Uhr eingereicht werden. Die zwei Exemplare sind für die Gutachter bestimmt und können in einer kostengünstigen Version abgegeben werden.

Auf der vorletzten Seite der Arbeit ist die unterschriebene und mit dem Abgabedatum der Masterarbeit versehene Originalitätserklärung und der Abschnitt zu den Autorenrechten einzufügen.
Auf der letzten Seite der Arbeit muss das Poster als DIN A4-Seite abgedruckt werden.

Die Masterarbeit und das Poster (als PDF) muss zusätzlich per E-Mail bei der PK DSBG eingereicht werden. Das Logo des DSBG und der Uni Basel sind auf ADAM unter DSBG-Studierende zum Download abgelegt. Hier finden Sie auch einige Posterbeispiele sowie die Empfehlungen des DSBG zur Gestaltung von wissenschaftlichen Postern.

Ebenfalls müssen 2 nicht-animierte ppt-Folien als pdf (Inhalte entsprechend dem Poster) bis spätestens vier Wochen vor der Masterarbeitspräsentation bei der PK DSBG eingegangen sein.

Saskia Scheibmayr

Saskia Scheibmayr
Administration Prüfungskommission DSBG
DSBG - St. Jakob-Turm
Birsstrasse 320 B, 4052 Basel

Tel. +41 (0)61 207 47 55